07.02.2022 -

Die Türfüllung aus Kunststoff: Ist sie die beste?

Eine Türfüllung aus Kunststoff ist eine der möglichen Varianten für die Füllung einer Tür. Gemeint ist mit der Füllung der Teil, der sich mit dem Flügelrahmen öffnen lässt. Neben Kunststoff können für sie Glas, Holz sowie weitere Materialien und ein Materialmix eingesetzt werden. Auf Kunststoff schwören insbesondere bei der Haustür-Füllung aber viele Menschen. Warum ist das so?

Einsatz- oder Aufsatzfüllung: Sie haben die Wahl!
Die Türfüllung ist der größte Bereich einer Tür. Türen bestehen in der Regel aus dem Blend- und dem Flügelrahmen sowie der Türfüllung. Der Blendrahmen ist der äußere Rand der Tür. Er ist fest im Mauerwerk verankert und damit unbeweglich. Mit ihm verbunden ist der Flügelrahmen, der bei der sogenannten Einsatzfüllung sichtbar bleibt und die Türfüllung umrahmt. Daneben gibt es die Aufsatzfüllung in der ein- und der zweiseitigen Variante. Bei ihr wird die Kunststoff-Türfüllung oder die Türfüllung aus anderen Materialien so auf den Flügelrahmen montiert, dass der Flügelrahmen durch sie auf einer Seite oder beiden Seiten der Tür unsichtbar wird.

Türfüllung: (nicht nur) wichtig für die Optik!
Da die Türfüllung für den größten Teil einer Tür steht, trägt insbesondere die Haustürfüllung auch entscheidend zur Optik eines Hauses bei. Ist sie verziert, hat das oft eine verspielte Wirkung. Eine glatte Türfüllung wirkt dagegen eher minimalistisch. Besonders reizvoll ist ein Materialmix. Möglich ist etwa eine Türfüllung aus Glas und Kunststoff. Holz oder Aluminium und Glas sind weitere Optionen. Es gibt zahlreiche Designvarianten. Sie können sich beispielsweise bei Haustürenfür Varianten mit gläsernen Seitenteilen und/oder Oberlicht entscheiden.

Bei den nicht aus Glas bestehenden Teilen der Türfüllung haben Sie zudem oft eine riesige Farbauswahl. Aber Achtung: Bei der von außen sichtbaren Haustür-Füllung kann es sein, dass der Bebauungsplan Ihnen Vorgaben zur Farbgestaltung macht. Und dann wären da ja noch Balkon- und Terrassentüren: Bei vielen von ihnen besteht die Türfüllung aus Glas. Sie trennen oftmals die Terrasse oder den Balkon vom Wohnzimmer, wobei die große Glasfläche dem Innenraum besonders viel Licht spendet.

Eine Türfüllung aus Kunststoff: Oder doch lieber eine andere?
Insbesondere bei der Haustür-Füllung entfaltet Kunststoff oft einige Vorteile. Die Türfüllung aus Kunststoff ist in der Regel besonders pflegeleicht, relativ günstig und sie besitzt eine gute Wärmedämmung. Ob die Tür mit Kunststoff-Füllung aber die beste von allen ist, lässt sich abschließend nur individuell beurteilen.

Die gute Wärmedämmung ist bei der Haustürfüllung aus Kunststoff wie bei allen anderen Haustüren besonders wichtig. Außentüren müssen bei Neubauten, sondern auch nach einem Austausch in Bestandsimmobilien Mindestanforderungen an die Wärmedämmung erfüllen. Darüber hinaus kann eine Türfüllung aus Kunststoff, Glas oder Holz dazu beitragen, den Einbruchsschutz der Tür oder den Lärmschutz zu steigern. Achten Sie bei Angaben zum Einbruchsschutz auf Informationen zur Widerstandsklasse der Tür. Sie sollte bei einer Haustür mindestens bei RC2 liegen. Eventuell können Sie für Ihren Einbruchsschutz Fördergelder.

Eine große Auswahl an Türen mit einer Türfüllung aus Kunststoff erhalten Sie bei Kroiher aus Raubling und München. In Raubling können Sie auch unsere Ausstellungmit Fenstern und Türen besuchen und sich selbst von der hohen Qualität der Produkte mit Kunststoff-Füllung überzeugen.